Spiel an Stationen

„Spielkompetenzen sind eine notwendige Bedingung für eine gelingende Entwicklung wesentlicher kognitiver und sozialer Kompetenzen“ (B. Hauser 2014,22). Regeln spielen dabei eine wichtige Rolle. An verschiedenen Stationen können unterschiedliche Lernspiele für Kinder und Erwachsene ausprobiert werden, die Studierende der Universität Halle selbst konzipiert haben.

Spielen ohne Regeln?

Wo fangen Regeln eigentlich an und wozu sind sie gut? Kann man auch ohne Regeln spielen und was passiert, wenn es keine Regeln gibt? Sind Regeln nicht vor allem für Maschinen notwendig und liegt nicht gerade in bewusster Verweigerung von Regeln eine menschliche Stärke? In diesem Vortrag gehen wir, anhand einiger BeiSpiele, den Regeln auf … Read more

Spielerisches Lernen von Verhaltensregeln mit dem “KlasseKinderSpiel”

In diesem Workshop wird das auf lerntheoretischen Grundlagen basierende KlasseKinderSpiel, als eine universelle Maßnahme zur Vorbeugung von Verhaltensstörungen im Unterricht, vorgestellt. Zu Beginn wird ein Einblick in die sozial-emotionale Entwicklung von Kindern sowie in die Grundlagen der schulischen Prävention gegeben. Anschließend folgt die Darstellung der theoretischen Verankerung dieser Unterrichtsmaßnahme. Im praktischen Teil des Workshops wird … Read more

Transparente Papiersterne und Origami

Die Essenz des Fenstersterne ist das Licht. Licht macht das Mischen von Farben und Formen sichtbar – in unendlichen Variationen. Sie können Farbenlehre und Geometrie während des Spiels spielen lernen, so ist dieser Workshop aus pädagogischer Sicht empfohlen.

Mit Design Thinking zur Spielidee: Ideen für ein eigenes Spiel entwickeln und über Prototypen zur Publikation der ersten Auflage näher kommen.

Der Workshop soll dazu dienen, Menschen mit publizistischen Ambitionen oder mit Interesse am Mind- und Methodenset des Design Thinking einen kreativen Weg von vagen Ideen bis zum Prototypen einer ersten Spielidee zu geben. Es wird anhand von Design Thinking Methoden exemplarisch gezeigt, wie man in kurzer Zeit von Einfällen zu Lösungsgegenständen gelangen kann. Der Bezug … Read more

Mit Spiel die Welt erleben und erkunden

Spielend die Welt entdecken und begreifen – das ist ein Ansatz der modernen, auch auf das Verstehen und Leben in einer globalisierten Welt zielenden Pädagogik (u.a. Lernen in globalen Zusammenhängen). Vorgestellt werden praktische Ansätze dieser Art für die Kinder-, Jugend- und Familienbildung in und außerhalb der Schule. Anleitungen werden präsentiert und v.a. praktisch ausprobiert. Im … Read more

New Games – das regelt sich von selbst?!

Im Mittelpunkt steht das Spiel! Euch erwarten Großgruppenspiele aus dem reichen Fundus von New Games, alten und neuen, kooperativen und Konkurrenzspielen bis zu 100 Personen. Das verheißt vor allen Dingen eines: viel Spaß! Wer jemals versucht hat, Omas Rommé-Regelwerk zu durchbrechen, wird sich wohl kaum danach sehnen, komplizierte Regeln in einer Großgruppe zu klären. Also … Read more

Omas Spieleklassiker im neuen Regelgewand

Die Spiele aus Omas Zeiten sind wahre Schätze. Gemeinsam erinnern wir uns, tauschen uns aus. Um dann mit den altbekannten Regeln zu spielen. Mit einer gehörigen Portion Phantasie verknüpfen wir, fügen etwas hinzu, lassen etwas weg, nutzen Materialien, verändern Funktionen, Strukturen oder Sinneswahrnehmungen. Und plötzlich dürfen wir bei Klatschpielen nur mit einer Hand klatschen, weil … Read more

Origamispielzeuge

Ziel des Workshops: Aus dem einfachsten Material, dem Papier ein 3D-Spielzeug selbst zu machen. Die Auswirkungen des Origami Faltens auf die Fähigkeitenentwicklung sind u. a.: körperlich-physiologische (die Fingerfertigkeit), sinnliche, (Orientierungssinn, visuelle, räumliche Fertigkeiten), Memorieförderung, zwischenmenschliche Beziehungen (Toleranz, Hilfeleistung). Das Spiel verleiht Erfolgsergebnis vom Kinder- bis zum Erwachsenenalter durch das selbstgemachte, nachhaltige Endprodukt.

(entfallen) Schwedische Outdoorpädagogik

Schwedische Outdoor-Pädagogik für Gruppen. Anschließend werden wir unsere Erfahrungen reflektieren. Die schwedische Outdoor-Pädagogik (schwedisch: „Utepedagogik“) ist von der reformpädagogischen Idee des skandinavischen „Friluftsliv“ und der Bewegung des „Outward Bound“ beeinflusst. Ziel ist es, persönliche Werte durch naturbasierte Bewegungsinterventionen und die Vermeidung von Stress sowie die Verbesserung der Kommunikation in Gruppen zu verändern. Lernen Sie ausgewählte … Read more

X
X